Was kann man in Krk machen?

Die Goldene Insel Krk

Der Satz, der diese Kvarner-Insel am besten beschreibt ist Die Goldene Insel
Krk! Abgesehen von der ausgezeichneten Verkehrsverbindung mit dem Festland wird Sie die Insel Krk mit ihrer langen Geschichte, ihrem kulturellen Angebot und dem Angebot an Freizeitaktivitäten, den lokalen gastronomischen Spezialitäten.

Die geschichte der insel

Die ersten Besiedlungsdaten stammen aus der Zeit der illyrischen Stämme Japod und Liburna, bis hin zu den Griechen, Römern, aber bereits Ende des 6. Jahrhunderts wird die Inseln von Kroaten besiedelt. Ende des 12. Jahrhunderts erschienen die berühmten Fürsten von Krk-Frankopan, aus deren Abstammung die Fürsten auch kroatische Vizekönige und Banuse waren. Der letzte Frankopan war Fran Krsto Frankopan.
Der Tourismus auf der Insel begann sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Ausflugstourismus in der Stadt Omišalj zu entwickeln. 1880 war die Stadt Malinska das Ziel des ersten touristischen Dampfers. Die andere Städte und Dörfer wie Krk, Punat, Baška, Vrbnik, Šilo wurden durch die Entwicklung des Verkehrs und der Verbindungen mit Italien und anderen europäischen Ländern bekannt. Der Rest ist Geschichte.

Kultur-historisches erbe

Die Goldene Insel Krk ist reich an historischen Denkmälern von der prähistorischen Zeit bis heute. Wir werden sie nicht auflisten, weil es wirklich zu viele sind, aber wir werden einige betonen, die Sie besuchen müssen, und der Rest liegt bei Ihnen.
Malinska: Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt aus dem Jahr 1213 mit einem Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert und die Überreste einer frühchristlichen Basilika aus dem 5. Jahrhundert sowie des römischen Munizipiums Fulfinum in der Bucht von Sepen in der Gegend von Mirina.
Krk: Die kleine Kirche St. Donat aus dem 12. Jahrhundert, das Sakralkomplex der Kathedrale Mariä Himmelfahrt aus dem 5. Jahrhundert mit der Kirche St. Quirinus, der der Patron ist.
Punat: Die kleine Insel Košljun in dem Puntar Wald, die Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit.
Vrbnik: Die Bibliothek der Familie Vitezić und die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Baška: Die frühromantische Kirche St. Lucia in Jurandvor, wo sich die Bašćanska ploča Tafel befindet – das wichtigste Denkmal der kroatischen Sprache und Literatur.

Tradition

Die Tradition und Lebensweise der Inselbewohner sind mit Meer, Landwirtschaft und Viehzucht verbunden. Heute gibt es sieben Verwaltungseinheiten: die Stadt Krk und die Gemeinden: Omišalj, Malinska, Punat, Baška, Vrbnik i Dobrinj.
Es gibt sieben Varianten des čakavischen Dialekts der kroatischen Sprache. Es gibt sieben Arten von Sitten, Tänzern und Volkstrachten. Die Nummer Sieben ist die Symbolik der Insel Krk. Im 7. Jahrhundert wurde sie von Kroaten besiedelt, der siebte in Folge war der letzte Fürst von Krk Frankopan, und die Insel wurde siebenmal erfolgreich gegen Piraten verteidigt.
Das Volksinstrument Sopile ist ein uraltes Blasinstrument, das noch heute fester Bestandteil aller Feste der Insel ist, oft in Verbindung mit kirchlichen Feiertagen und Patronen bestimmter Orte.
Der Reichtum der Folklore der Insel wird jedes Jahr beim Sommerfestival der Folklore von Krk und beim Festival der Sopile-Spieler der Insel Krk vorgestellt.
Bekannt sich auch die Koledar-Traditionen während der Karnevalszeit.

Veranstaltungen und spaß

Krk ist eine Insel, die schwer in wenigen Sätzen zu beschreiben ist, sie ist voller Geschichte, Traditionen, Attraktionen, Spaß, gutem Essen, Wein, Olivenöl. Das touristische Angebot ist vielfältig und einzigartig und jeder, auch mit gehobenen Kriterien, findet etwas für sich. Aktivurlaub, Erholungsurlaub, Erlebnisurlaub, Gesundheitsurlaub – das Angebot ist da! Höhle Biserujka, Aquarium, Wakeboarding, Zipline Edison, Strohblumen-Plantage, Unterwasserpark Punat, Paintball, Radfahren, Wassersport, Tauchen, Wandern, verschiedene Veranstaltungen wie die Antike Abende, Sensa, Feigentage, Tag des Hl. Rokus und andere. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen auf der Insel mit traditionellen Gerichten und hochwertigen Weinen.